Generalsanierung unserer Kirche 2012 – Teil 8

Emporensanierung – Durchführung

Mancher fragt sich, geht es bei der Kirchensanierung nicht voran?
Man sieht überhaupt nichts.
Im Gegenteil, es geht sehr zügig voran! Das Problem liegt im Detail, d.h. wie schon berichtet, der Dachstuhl war sehr marode und auch zu Stabilisierung der Empore sind zahlreiche notwendige Einzelmaßnahmen zu treffen, die sehr zeitaufwendig sind. Die Arbeiten werden im Einklang mit dem Denkmalschutz durchgeführt.

Im Folgendem die Arbeiten anhand der Bilder:

Eisenstifte werden an Problemstellen des Zerrbalkens eingesetzt. Der Zerrbalken wird beidseitig mit einer Eisenschiene und durchgehenden Eisenschrauben stabilisiert.

Grundbefestigungsteil für die Aufhängung der Empore wird auf Zerrbalken angebracht.

Kirchesanierung4_tm

Grundbefestigungsteil für die Aufhängung der Empore wird auf Zerrbalken angebracht.

Vorrichtung zur Aufhängung der Empore unten und oben.  Zweiter Aufhängpunkt (re.)

Die Balken unterhalb der Empore werden verstärkt. An diesem Teil unterhalb der Empore wird die Aufhängung der Empore angebracht und am Dachbalken befestigt.(s.o.)

Kirchesanierung27_tm

Zimmermanngeselle Michael bringt den neuen Balken (Stabilierung) an dem alten Balken an. Alte Balken hingen zum Teil schon durch.

pesche
im Oktober 2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s