Die Ampfracher Landjugend zeigt auswärts, was sie kann

Am vergangenen Wochenende konnte die Ampfracher Landjugend ihre Fähigkeiten aufs Neue unter Beweis stellen. Die Nachbar-Landjugend aus Larrieden hatte zu Ihrem 25-Jährigen Jubiläum geladen. Da ließen sich die Ampfracher natürlich nicht lumpen und stellten bereits Freitagabend eine schlagfertige Truppe zum „Menschenkickerturnier“.

WhatsApp Image 2019-07-26 at 18.56.01

Den gegnerischen Herausforderern trat man mit einem reaktionsstarken Keeper, zwei abgebrühten Verteidigern und einem gerissenen Sturm-Trio entgegen. Da war es kein Wunder, dass man die Gruppenphase ohne eine Niederlage hinter sich lassen konnte. Den hochsommerlichen Temperaturen konnte man in den Pausen ebenfalls dank kühlender Getränke im erfrischenden Halb-Liter-Format trotzen.

WhatsApp Image 2019-07-26 at 18.58.56

Erst im Halbfinale mussten sich die Ampfracher Jungs geschlagen geben. In einer hitzigen Partie um den dritten Platz konnte man sich dennoch erhobenen Hauptes aus dem Turnier verabschieden. An der Bar wurde anschließend zusammen mit den mitgereisten Fans die bereits starke Turnierleistung weltmeisterlich abgerundet.

Das sollte es aber noch nicht gewesen sein…

Nachdem man am Samstag bei guter Musik und gelben Mixgetränken erneut bis spät in die Nacht bei den Larriedener Gastgebern zugegen war, hieß es am Sonntag, früh aus den Federn zu kommen. Mit einem selbstgebauten Einsatzfahrzeug zog man bereits in den Morgenstunden zu Fuß Richtung Larrieden, um dem Gaudi-Umzug beizuwohnen.

WhatsApp Image 2019-07-28 at 11.06.34

Auch die nächste Generation zeigte dabei, unter stolzen Blicken der altgedienten Mitglieder, aus welchem Holz sie geschnitzt ist. Beim anschließenden Marsch durch das herausgeputzte Larrieden wurden den Zuschauern mit vereinter Stimme traditionsreiche Volkslieder und einzigartige Tanzeinlagen dargeboten. Somit konnte man sich der Gunst und dem Beifall der Schaulustigen sicher sein, und zog unter tobendem Applaus in die Festhalle ein.

WhatsApp Image 2019-07-28 at 13.40.29

Nach dem Festakt wurde sich mit den anderen Gruppierungen rege ausgetauscht. So blieb es nicht aus, dass sich ein Ampfracher Jungspund unter die „Schopflocher Goaßlschnalzer“ mischte, und die Zuschauer mit ungeahnten Talenten zum Staunen brachte.

Auch dieser Festlichkeit konnte die gesamte Ampfracher Jugend somit an drei Festtagen wieder einmal Ihren Stempel aufdrücken und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Auf viele weitere Ausflüge mit euch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s