Kirchweih in Unterampfrach mit besonderen Ehrungen

Ein Kirchweihfest mit Ehrungen, die es nicht alle Tage gibt, konnte in Unterampfrach am Pfingstmontag gefeiert werden. Vor dem Gottesdienst hatte der Kirchenvorstand zum Frühstück mit den Jubilaren und Bürgermeisterin Christine Freier in den Gemeindesaal eingeladen.

Die Festpredigt in der St. Sebastian und St. Veit-Kirche hielt Dekan Martin Reutter zum biblischen Text im Jesajabuch. Er würdigte die Verbundenheit der Menschen vor Ort zur Kirche mit den Worten: „Sie halten treu zu Ihrer Kirche…“ Und er nimmt wahr, dass die Menschen „mit dem Herzen im Glauben verwurzelt“ sind. Er erinnerte auch an die lange Geschichte der Kirche mitsamt der letzten Renovierung.  „Diese Kirche hat viele, viele Lebensgeschichten begleitet und begleitet sie noch“ unterstreicht er ihre Bedeutung.
Eine der größten Verheißungen beschreibt er dabei folgendermaßen: „Wer in Einklang mit Kirchenjahr und Schöpfung lebt, dem begegnet das Leben heilend.“

Nach der Predigt des Dekans wurden von Pfarrerin Treber Herr Helmut Ruck für seinen 50jährigen Dienst als aktiver Bläser sowie Herr Wilhelm Hintermeier für seine dreißigjährige Tätigkeit als Leiter des Posaunenchores geehrt. Ein ganz besonderes Dienstjubiläum konnte mit der Ehrung von Herrn Georg Weinberger für 60 Jahre kirchenmusikalischen Dienst an der Orgel gefeiert werden –  nicht nur in den Kirchen Unterampfrach und Haundorf, sondern auch in den Nachbargemeinden.

Sowohl Georg Weinberger an der Orgel wie der Posaunenchor begleiten die Kirchgänger mit viel Können und musikalischem Feingefühl jahrzehntelang durch das Kirchenjahr.  Nach einem Überraschungsbeitrag mit Gesang von Philipp Ohr, begleitet auf der Gitarre von Hannes Häusler, spielte auch Dekanatskantor i. R. Wolfgang Stetter, der an diesem Tag zusammen mit dem Posaunenchor den Gottesdienst musikalisch gestaltete, für diesen Anlass ein Instrumentalstück an der kurz zuvor frisch gestimmten Orgel.
Ebenso sprach auch die erste Bürgermeisterin Christine Freier in ihrem persönlichen Grußwort den geehrten Musikern ihren aufrichtigen Dank für ihr kontinuierliches und wertvolles Engagement aus.

                                                                                                     Text: Pfarrerin Susanne Treber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s